28 Mal Finnland in Lübeck

nordische-filmtageDie heiße Phase der 56. Nordischen Filmtage in Lübeck hat begonnen. Gerade wurde der genaue Programmplan veröffentlicht, der über die Internetseite www.filmtage.luebeck.de abgerufen werden kann. Dort gibt es auch einen persönlichen Programmplaner. Das gesamte Filmprogramm lässt sich auch im Katalog der Nordischen Filmtage Lübeck einsehen, der ab Freitag, 24. Oktober, an verschiedenen Verkaufsstellen in Lübeck für 9 Euro zu bekommen ist.

Unter den 172 Filmen, die dieses Jahr vom Mittwoch bis Sonntag, 29. Oktober bis 2. November, gezeigt werden, sind 28 Filme aus Finnland oder mit finnischer Beteiligung produziert worden.

Allein in den Specials sind dieses Mal vier finnische Filme zu sehen, die zwei Epochen der finnischen Filmgeschichte präsentieren. Dabei gibt es bei „Das Lied von der glutroten Blume“ ein Wiedersehen mit dem finnischen Starregisseur der 30er Jahre Teuvo Tulio. In der Retrospektive, die in diesem Jahr Komödien gewidmet ist, werden unter anderem „Das Jahr des Hasen“ und „Kommissar Palmus Irrtum“ gezeigt.

Im Bereich der aktuellen Spielfilme werden Jukka-Pekka Valkepääs „Auf der Flucht“ und Juha Lehtolas „Ein Junge steht Kopf“ gezeigt. Mit finnischer Beteiligung entstanden „Ich komme nicht zurück“ des estnischen Regisseurs Ilmar Raag und „Straße der Hoffnung“ des Isländers Baldvin Zophoniasson.

Gezeigt werden die Filme im CineStar Filmpalast Stadthalle an der Mühlenbrücke 11, im Kolosseum an der Kronsforder Allee 25 und im Kommunales Kino Lübeck Koki an der  Mengstraße 35.

Der Kartenvorverkauf der 56. Nordischen Filmtage Lübeck beginnt am Sonnabend, 25. Oktober, um 15 Uhr im CineStar Filmpalast Stadthalle in Lübeck und zeitgleich online über die Homepage der Nordischen Filmtage Lübeck


Peter Strehmel

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.