Musik, Kulinarisches und Sauna

Am Donnerstag öffnete das 2. Norden Festival in Schleswig seine Türen. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die Festivalbesucher an vielen Ständen mit kulinarischen Spezialitäten und kunsthandwerklichen Produkten sowohl lokale Anbieter als auch aus Ländern rund um die Ostsee kennen lernen.

Eröffnet wurde das Festival durch den Bürgermeister der Stadt Schleswig, Arthur Christiansen, sowie den Veranstaltern Manfred Pakusius und Marno Happ. Der Schleswiger ChorCholores stimmte das Publikum mit selbstarrangierten Popsongs auf die kommenden Festivalwochenenden ein. Durch die positive Ausstrahlung der Sängerinnen und Sänger und die spürbare Freude am Singen sprang der Funke sofort über.

Eines darf auf einem nordisch geprägten Festival auf keinen Fall fehlen: die Sauna! So können die Saunafans auch auf dem Festival in einer Fass-Sauna direkt am Ufer des Ostseefjordes Schlei schwitzen und sich anschließend entweder in der Schlei oder in einem riesigen Badezuber abkühlen. Die einmalige Lage des Festivals auf den Königswiesen mit Blick auf das Wasser und die schöne Landschaft lässt einen fast denken, man befinde sich in Skandinavien.

Später am Abend gab das Duo Town of Saints mit Heta Salkolahti und Harmen Ridderbos ein Konzert auf der großen Bühne. Mit ihren rockigen Folksongs voller frischer Energie, viel Humor und kraftvoller Freude am Spielen begeisterte das Duo das Festivalpublikum.

Das Programm des ersten, gut besuchten Festivaltages machte neugierig auf Mehr, es gibt viel zu entdecken!

Marianne

Weitere Informationen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.