Finnland verschärft Einreisebeschränkungen aufgrund der Coronalage

Finnland führt wieder strengere Einreisebeschränkungen ein. Freizeitreisen aus Deutschland sind zurzeit nicht möglich. Erlaubt sind lediglich arbeitsbedingte Reisen, Transitverkehr sowie Reisen aus triftigem Grund. Rückreise für finnische Staatsbürger ist jederzeit möglich.

Die Einreisebeschränkungen gelten ab Montag, den 28.9. für folgende Länder: Niederlande, Belgien, Spanien, Island, Italien, Österreich, Griechenland, Luxemburg, Malta, Norwegen, Portugal, Frankreich, Schweden, Deutschland, Slowakei, Slowenien, Schweiz, Dänemark, Tschechien, Ungarn und Estland.

Freiwillige Quarantäne empfohlen

Für alle Einreisenden wird eine 14-tägige freiwillige Quarantäne empfohlen. Ab dem 1.10. kann die Quarantäne durch zwei freiwillige Tests verkürzt werden. Der Abstand zwischen den Tests muss mindestens 72 Stunden betragen. Wenn der Reisende sich weniger als 72 Stunden in Finnland aufhält, sind Quarantäne und ein zweiter Test nicht notwendig.

Wöchentliche Neubewertung

Die Lage wird nun wöchentlich aufgrund der jeweils montags bekanntgegebenen internationalen Daten durch  Experten der finnischen Gesundheitsbehörde (THL) neu bewertet. Dabei gelten maximal 25 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner als Grenzwert für die Einstufung der einzelnen Länder.

 

Weitere Informationen (auf Finnisch)