Gemeinsam sind wir stark!

Auf einem riesigen Gemeinschaftsstand auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin zeigen die finnischen Lebensmittelproduzenten, was Finnland zu bieten hat. Alles wirkt einladend, authentisch und natürlich – so, wie man es von den Finnen eben kennt.

Jari Leppä, Minister für Land- und Forstwirtschaft

Jari Leppä, Minister für Land- und Forstwirtschaft

In seiner Eröffnungsrede betonte der finnische Minister für Land- und Forstwirtschaft, Jari Leppä, dass Finnland nicht auf Quantität, sondern auf Qualität setzt. Die vielen kleinen und mittelgroßen, meist familiengeführten Unternehmen haben auf dem anspruchsvollen deutschen Markt nur eine Chance, die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, wenn sie zusammenarbeiten und sich gemeinsam präsentieren. Das ist ihnen in der Tat auf der diesjährigen Grünen Woche in Berlin hervorragend gelungen!

Darüber hinaus wies der Minister darauf hin, dass die nördliche Lage des Landes zwar viele Herausforderungen für die Landwirtschaft mit sich bringt, aber dafür den Produkten auch eine einmalige Note gibt. Durch die vielen Sonnenstunden in den Sommermonaten entwickeln das Obst, die Beeren und das Gemüse ein intensiveres Aroma. Die kalten Wintermonate hingegen helfen bei der Schädlingsbekämpfung und verringern so den Einsatz von chemischen Mitteln.

Den deutschen Markt im Blick

Unter den Ausstellern befinden sich sehr unterschiedliche Anbieter mit spannenden Produkten von Insekten-Snacks bis Birkenblättersaft. Sehr stark ist die Region Saimaa-See sowohl touristisch als auch mit vielen leckeren Produkten vertreten. So unterschiedlich die Teilnehmer und ihre Produkte auch sind, eines haben sie jedoch gemeinsam: sie sind mit viel Spaß und Engagement dabei und wollen zielbewusst den deutschen Markt erobern!

Pasi Porkka, Party Bugs

Pasi Porkka von Party Bugs

Poikain Parhaat

Poikain Parhaat

Kari Kaipainen, Sun Spelt

Kari Kaipainen von Sun Spelt

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem Gemeinschaftspavillon findet man auch ein kleines, von Teemu Kaijanen geleitetes Restaurant. Er ist Küchenchef des Restaurants Vaiha in Mikkeli, das sich auf regionale Küche spezialisiert hat. Mit seinem Team zaubert er köstliche Gerichte zum Probieren aus frischen Zutaten aus der finnischen Natur.

Küchenchef Teemu Kaijanen

Cellistin Magdalena ValkeusDie finnische Cellistin und Sängerin Magdalena Valkeus umrahmte die Eröffnungsfeier mit einigen wunderbaren Stücken, die sie auf ihrem sehr futuristisch anmutenden E-Cello spielte. Magdalena Valkeus ist eine vielseitige Musikerin, die mutig die Genregrenzen überschreitet.

Die Internationale Grüne Woche ist der Treffpunkt für Fachleute der gesamten Lebensmittelbranche und bietet somit die besten Voraussetzungen für Networking und Geschäftsanbahnung. Es bleibt zu hoffen, dass die finnischen Teilnehmer aktiv ihre Chancen nutzen. Aus der Wildnis auf den deutschen Markt!

Internationale Grüne Woche

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.